Backofen-Reinigung - Tipps

Erfahrungen und Hinweise

Anleitung und Tipps auf der Umverpackung beachten

Zudem sollte der Anwender beachten, das chemische Reinigungsmittel oft sehr aggressiv sind und man Handschuhe tragen und eventuell auch die Atemwege schützen sollte. Das Ergebnis kann sich dann aber auch sehen lassen und die früher so mühselige Arbeit ist in wenigen Minuten erledigt. Alles wird hygienisch rein, was im besonderen Maße für Lebensmittelbetriebe wichtig ist. Eingebrannte Reste werden aufgeweicht und können problemlos entfernt werden.

 

Chemie und Dunstabzugshauben

In der heutigen Zeit gibt es sehr viele Reinigungsmittel deren Basis auf Chemikalien beruht. Möchte ein Nutzer zum Beispiel eine Dunstabzugshaube mit diesen Mitteln reinigen, sollte er unbedingt darauf achten, dass dies auch auf der Packung vermerkt ist. Eine Dunstabzugshaube sollte nie mit Reinigungsmittel gesäubert werden, wenn nicht sicher ist, dass dieses Mittel auch für eine Haube verwendet werden darf. Sollte der Besitzer einer Dunstabzugshaube auf Reinigungsmittel stoßen, die für Edelstahl geeignet sind, kann er diese nur verwenden, wenn seine Haube aus Edelstahl ist. Glasreiniger darf jeder Zeit verwendet werden, insofern die Dunstabzugshaube Glasflächen aufweist. h2>Die Preise der Reinigungsmittel Der Kunde sollte auf jeden Fall nicht zu einem sehr günstigen Mittel greifen, sondern eher eines kaufen, dem er auch vertraut. Selbst wenn ein Reinigungsmittel etwas teurer ist, dafür aber darauf vermerkt ist, ob es für die Dunstabzugshaube verwendet werden kann, sollte der Kunde eher zu diesem Mittel greifen.

 

Dunstabzugshauben - schnelle Reinigung

Eine Dunstabzugshaube besteht meist aus Edelstahl und ist inzwischen als Ablufthelfer in der Küche nicht mehr weg zu denken. Entsprechend hilft mir diese auch während eines Kochvorgangs, meine Küche rauch- und geruchsfrei zu halten.

Reinigung ohne starke Chemie

Nun sieht die Beschichtung meiner Dunstabzugshaube an sich sehr schick aus. Doch ich habe schnell gemerkt, dass diese viel Pflege und Reinigung bedarf, da sich hier Fett und Staub durch das ständige Kochen viel schneller absetzen, als bei anderen Möbelstücken. Ich denke, dass es Ihnen nicht anders gehen wird. Hierfür habe ich inzwischen zwei unkomplizierte Reinigungs-Möglichkeiten gefunden, welche frei von Chemie und schädlichen Zusatzstoffen sind. Des einen nehme ich bei leichteren Verschmutzungen einen angefeuchteten Wischlappen und gebe etwas Spülmittel darauf. Hiermit kann ich die Dunstabzugshaube schnell und rasch von Staub und Fett in kleinerem Umfang befreien. Liegt mein letzter Putzvorgang schon etwas länger zurück, nehme ich einen feuchten Wischlappen und gebe Reinigungsmilch darauf. Hierbei ist darauf zu achten, dass die Reinigungsmilch runde Schleifkörper hat. Dieser Hinweis zu den Schleifpartikeln ist entsprechend auf den Verkaufseinheiten deklariert und verhindert unschöne Kratzer, welche andernfalls nach dem Putzvorgang auf der Dunstabzugshaube zu sehen wären.

 

Geheimtipp: Rasierschaum zur Backofenreinigung!

Vielen Männern wird Rasierschaum als universelles Reinigungsmittel nicht unbekannt sein. Der starke Schaum reinigt mühelos stark verschmutzte Hände, Autopolster, Teppiche - und Backöfen. Der fast abgekühlte - normal verschmutzte - Backofen wird dazu großzügig mit dem Schaum eingesprüht und etwa 20 Minuten „in Ruhe“ gelassen. Danach wird die Masse mit einem Schwamm und warmem Wasser abgewaschen. Noch einmal mit klarem Wasser nachwischen - fertig. Wenn Ihnen der Backofen jetzt zu sehr nach „Gilette man“ riecht, heizen Sie ihn kurz auf, damit der Geruch verschwindet.

 

Glaskeramik-Kochfelder effektiv reinigen

Das Reinigen von Glaskeramik-Kochfeldern erfolgt anders als das normaler Herdplatten. Nach jeder Benutzung des Kochfeldes muß dies gereinigt werden, damit der Herd möglichst lange erhalten bleibt. Es dürfen auf gar keinen Fall scharfe, spitze Gegenstände wie z.B. Messer zum Einsatz kommen. Um das Zerkratzen der Oberfläche zu verhindern wird empfohlen keine groben Scheuermittel, harte Schwämme oder Edelstahlspiralen zu verwenden. Das Glaskeramik-Kochfeld ist in dieser Hinsicht sehr empfindlich.

Reinigen

Nachdem das Kochfeld abgekühlt ist wird mit einem feuchtem Tuch oder Schwamm der Bereich ohne Reinigungsmittel gesäubert und mit einem trockenem Tuch nachpoliert. Spülmittel hinterlassen eine bläuliche Verfärbung deshalb kann nur davon abgeraten werden.

Fleckenbehandlung

Für hartnäckige Flecken ist ein Glasschaber sehr praktisch, der speziell für Glaskeramik-Kochfelder erhältlich ist. Sind helle, bläuliche oder Kalkflecken entstanden ist es angebracht Spezielle Reinigungsmittel anzuwenden. Achten Sie aber auf die Reinigungs-und Pflegehinweise. Nicht beseitigte Reste von Reinigungsmitteln brennen sich ein und beschädigen das Kochfeld.

Pflege

Bei Benutzung eines pflegenden Spezial-Reinigungsmittels wird ein Silikonfilm auf das Glaskeramik-Kochfeld aufgetragen. Dieser wirkt Wasser-und Schmutzabweisend, muß jedoch immer wieder nach dem Reinigen aufgetragen werden da er nicht hitzebeständig ist.

 

Glaskeramik-Kochfelder - Reinigung ohne Chemie

Wenn Sie sich für den Kauf eines modernen Glaskeramik-Kochfeldes entschieden haben stellt sich meist auch schnell die Frage, wie dieses zu reinigen ist. Die glasglatte Oberfläche soll möglichst schonend gereinigt werden, damit es lange schön und kratzerfrei bleibt. Wer jedoch nicht gleich mit der chemischen Keule vorgehen möchte, versucht normale Verschmutzungen mit warmem Wasser und einem Spültuch zu entfernen. Wenn jedoch gröbere Verkrustungen z.B. durch Überkochen entstanden sind, lassen diese sich nicht so einfach entfernen. Hier können Sie nach dem Abkühlen der Kochfelder versuchen, einen Schwamm oder Lappen auf dem Fleck liegen zu lassen und diesen aufzuweichen. Sollte das jedoch zu lange dauern oder nicht zum Erfolg führen, bleibt meist nur die Anwendung eines sogenannten Glasschabers. Es handelt sich hierbei um ein flaches Metallmesser, ähnlich der Klinge eines Teppichmessers, welches ganz flach schneidet bzw. über die Glasfläche schabt. Mit diesem Glasschaber kann man vorsichtig die Verkrustungen abnehmen, ohne dass Kratzer entstehen. Danach empfiehlt sich das Vorgehen wie bei leichten Verschmutzungen beschrieben. Am Ende wird das gesamte Kochfeld mit einem Microfasertuch poliert und glänzt wieder wie neu.

 

Kaufkriterium Energieverbrauch

Schauen Sie bitte auf die Energieklasse und nicht nur auf die Leistung des Backofens. Die Energieeffizienzklasse A bedeutet einen geringen Stromverbrauch bei guter Leistung. Hier geben Sie lieber etwas mehr Geld aus, aber das macht sich am Ende auch bezahlt.

 

Kochfelder schnell reinigen

Als moderne und umweltbewusste Hausfrau möchte ich Ihnen hier gerne zwei Tipps mit auf den Weg geben: Für stärkere Flecken und Verschmutzungen nutze ich gerne eine sanfte Scheuermilch. Hierbei achte ich darauf, dass diese runde Schleifkörper hat, so dass mein Glaskeramik-Kochfeld bei der Reinigung nicht zerkratzt wird. Inzwischen bieten fast alle Hersteller diese Art von Scheuermilch an, so dass die Produktflaschen diesbezüglich auch immer deklariert sind. Bei leichteren Verschmutzungen reicht bei mir ein Schmutzradierer zur Entfernung völlig aus. Diese kleinen, völlig chemiefreien Haushaltsradierer, befreien mein Kochfeld schon nach wenigen Radierungen völlig von den ungewollten Flecken und Verkrustungen, so dass auch hier auf Chemie in meinem Haushalt völlig verzichtet werden kann.

 

Reinigung von Dunstabzugshauben aus Edelstahl

Das Reinigen von Dunstabzugshauben ist meist gar so kompliziert, wie es manchmal den Eindruck erweckt. Für die Bedienungselemente und die Oberfläche genügt meist ein ganz normales Spülmittel, auf keinen Fall aggressive Mittel, wie zum Beispiel Scheuersand verwenden. Für die edelstahlbeschichteten Oberflächen benutzt man ein entsprechendes Putzmittel für Edelstahl. Hiervon wird jede Menge in Haushaltsgeschäften angeboten.Auch der Filtereinsatz sollte des Öfteren überprüft und gegebenenfalls ausgewechselt werden.Vor dem Filteraustausch unbedingt den Netzstecker ziehen! Sind Sie technisch versiert, können Sie auch den Lüfter ab und zu säubern, denn auch dort setzt sich Fett und Schmutz mit der Zeit ab und sorgt dafür, dass der Lüfter nicht mehr rund läuft. Nicht rund laufen, erkennt man an dem erhöhten Lärmgeräusch.